Fragen und Antworten

Unsere Antworten auf die häufigsten Fragen rund um das Thema 24 Stunden Betreuung durch Pflegekräfte aus Polen. Rechtslage, Pflegeleistungen, Kosten, Finanzierung und vieles mehr…

Die Bezeichnungen "24h Betreuung", "24 Stunden Betreuung", "24 Std. Pflege" oder "24 Stunden Pflege" sind branchenübliche Bezeichnungen, die sich im allgemeinen Sprachgebrauch für die von uns angebotene Dienstleistung etabliert haben. Um möglichen Missverständnissen vorzubeugen, weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass die von uns vermittelten Betreuungskräfte nicht ohne Unterbrechung tätig sind. Pausen- und Ruhezeiten sind bereits aufgrund von gesetzlichen Vorgaben, wie beispielsweise dem Arbeitsschutzgesetz, einzuhalten. Für weitere Erläuterungen steht Ihnen unser Team gern zur Verfügung.

1. Was muss ich an Unterkunft und Verpflegung zur Verfügung stellen?

Der Betreuerin sollte ein eigenes, abschließbares Zimmer zur Verfügung gestellt werden. Mitbenutzung von Bad und Küche ist Grundlage der Anforderung. Das Zimmer sollte standardmäßig mit einem Bett,  Kleiderschrank und einer  Kommode eingerichtet sein. Unsere Betreuerinnen freuen sich natürlich auch über ein wenig Wohnkomfort, wie z.B. einen Fernseher oder ein Telefon im Zimmer. Wir bitten darum, Ihrer Betreuerin zu gestatten, mit ihrer Familie im Heimatland telefonieren zu dürfen. Zu günstigen Vorwahlen oder Flatrates nach Polen beraten wir Sie im Vorfeld gerne. Einige Betreuungskräfte nutzen gerne das Internet zur Kommunikation mit ihren Angehörigen im Heimatland. Die gesamte Verpflegung erhält die Betreuerin  von Ihnen. Bitte bedenken Sie, dass es gerade für neu entsendete Kräfte evtl. eine gewisse Umgewöhnung erfordert, sich an die regionale Küche zu gewöhnen. Gegenseitiger Respekt und Interesse sowie Kommunikation – auch mit Gesten – hilft hier allen Beteiligten weiter.

2. Arbeiten die Betreuerinnen wirklich 24 Stunden?

Natürlich entsenden wir Menschen und keine Maschinen. Unsere Betreuerinnen leisten eine sehr anstrengende Arbeit und müssen sich daher wie jeder Mensch ausruhen können. Sie brauchen auch Zeit für sich mit der nötigen Abwechslung. Der 24 Stunden Betreuungskraft sollten pro Tag drei Stunden Freizeit zur Verfügung stehen, sowie ein ganzer Tag pro Woche. In vielen Fällen können auch zwei halbe Tage Freizeit zur Verfügung gestellt werden.

3. Was wenn  die „Chemie“ nicht stimmt?

Wenn Sie mit einer ausgesuchten Betreuerin nach Antritt der Tätigkeit bei Ihnen nicht zufrieden sind, bzw. die “Chemie” nicht stimmt, dann haben Sie die Wechselmöglichkeit des Personals.

4. Wie sind die Sprachkenntnisse bei polnischen Betreuerinnen?

Es gibt folgende Einteilungen:

Einfaches Deutsch  - Kann vertraute, alltägliche Ausdrücke und ganz einfache Sätze verstehen und verwenden, die auf die Befriedigung konkreter Bedürfnisse zielen. Kann sich und andere vorstellen  und anderen Leuten Fragen zu ihrer Person stellen - z. B. wo sie wohnen, was für Leute sie kennen oder was für Dinge sie haben - und kann auf Fragen dieser Art Antwort geben. Kann sich auf einfache Art verständigen, wenn die Gesprächspartnerinnen oder Gesprächspartner langsam und deutlich sprechen und bereit sind zu helfen.
★★ Mittleres Deutsch - Kann Sätze und häufig gebrauchte Ausdrücke verstehen, die mit Bereichen von ganz unmittelbarer Bedeutung zusammenhängen (z. B. Informationen zur Person und zur Familie, Einkaufen, Arbeit, nähere Umgebung). Kann sich in einfachen, routinemäßigen Situationen verständigen, in denen es um einen einfachen und direkten Austausch von Informationen über vertraute und geläufige Dinge geht. Kann mit einfachen Mitteln die eigene Herkunft und Ausbildung, die direkte Umgebung und Dinge im Zusammenhang mit unmittelbaren Bedürfnissen beschreiben.
★★★ Gutes Deutsch - Kann die Hauptpunkte verstehen, wenn klare Standardsprache verwendet wird und wenn es um vertraute Dinge aus Arbeit, Schule, Freizeit usw. geht. Kann die meisten Situationen bewältigen, denen man auf Reisen im Sprachgebiet begegnet. Kann sich einfach und zusammenhängend über vertraute Themen und persönliche Interessengebiete äußern. Kann über Erfahrungen und Ereignisse berichten, Träume, Hoffnungen und Ziele beschreiben und zu Plänen und Ansichten kurze Begründungen oder Erklärungen geben. Einfache Unterhaltung  ist möglich.

 5. Wer übernimmt die Fahrtkosten?

Hinzu kommt eine Fahrtkostenpauschale für Deutschland von 150  Euro für die Hin- und Rückreise.

6. Wovon hängen die Kosten für die 24 Stunden Betreuung ab?

Folgende Kriterien sind für die Preisgestaltung relevant:

  • Die Qualifikation der Betreuungskraft, Haushaltshilfe oder Pflegekraft
  • Art und Umfang der auszuführenden Tätigkeiten
  • das Krankheitsbild
  • Nachtarbeit
  • Pflegestufe
  • Mithilfe von Angehörige oder andere Personen bei der Betreuung und Pflege
  • Freizeit-/Ruhemöglichkeiten für die Betreuungskraft
  • Betreuung oder Pflege von weiteren Personen im Haushalt

7. Wie ist die rechtliche Lage in Bezug auf die Beschäftigung von polnischen Betreuungskräften in Deutschland? Ist es legal?

Aufgrund der europäischen Dienstleistungsrichtlinie, der Niederlassungsfreiheit und der Arbeitnehmerfreizügigkeit, ist es unter bestimmten Voraussetzungen legal. Die Betreuungskräfte  und Haushaltshilfen arbeiten selbständig und haben in Deutschland oder im Polen eine eigene Gewerbe. Wichtig bei diesem Modell ist, dass die Betreuungskräfte bei der Ausübung der Grundpflege oder der Dienstleistungen im Haushalt selbständig bleiben. Die rechtlichen Erfordernisse der Selbständigkeit sollten beachtet werden. Dazu gehören, nur um die wichtigsten Voraussetzungen zu nennen: keine Weisungsgebundenheit, kein Urlaubsanspruch, Selbständigkeit in Organisation und Durchführung der Tätigkeit, mehrere Auftraggeber. Lassen Sie sich nicht auf Schwarzmarktangebote ohne jegliche Anmeldung und behördliche Nachweise der vermittelten Betreuungskräfte ein. myBetreuerin bietet Ihnen eine zuverlässige Vermittlung und Organisation im Rahmen der vorhandenen, rechtlichen Strukturen.

8. Was bringt mir die Abwechslung mit zwei oder mehreren Betreuerinnen?

Beim Abwechseln mit mehreren gleichen Betreuerinnen haben Sie viele Vorteile:

  • bessere Abwicklung von Notfällen (wird z. B. eine Betreuungskraft krank, haben wir immer eine weitere Person, welche sich mit der Situation auskennt)
  • stärkere Motivation der Betreuungskräfte
  • bessere Vertrauensbildung durch nicht ständig wechselnde Gesichter
  • weniger Stress für die zu betreuende Person

9. Wie kann ich Freie Tage oder Krankheit meiner Betreuerin überbrücken?

Die Tagespflege kann in Anspruch genommen werden, ohne dass Ihnen die ambulanten Pflegesachleistungen oder das Pflegegeld gestrichen oder gekürzt werden. Diese Regelung gibt es erst seit 2016 und ist für Sie ganz wichtig, denn das Pflegegeld können Sie weiter zur Finanzierung Ihrer polnischen Betreuerin verwenden. Die Tagespflege beantragen Sie bei Ihrer zuständigen Pflegekasse, wo Sie auch die Adressen von Tagespflegeeinrichtungen erhalten. 

10. Welche Zuschüsse gibt es?

  • Pflegegeld Zur Finanzierung der Pflege zu Hause durch eine polnische Pflegekraft erhalten Sie, sofern ein Pflegegrad besteht, die Pflegegeldleistungen. Je nach Pflegegrad zwischen 123€ bis 901€
  • Verhinderungspflegegeld Neben dem Pflegegeld kann auch das sogenannte Verhinderungspflegegeld (bis zu 1.612€ jährlich) beantragt werden, was einem monatlichen Betrag von 134€ entspricht. Zusätzlich kann 50% aus dem Leistungsbetrag der Kurzzeitpflege (806€) auch für die Verhinderungspflege beantragt werden, wodurch die jährliche Gesamtleistung 2.418€ beträgt. Auf den Monat gerechnet können sich damit rund 202€ Entlastung ergeben.
  • Steuererleichterungen Wenn Sie selbst als betreute Person Steuern zahlen, können Sie die Aufwendungen für die 24 Stunden Betreuung nach §35a Einkommensteuergesetz (EStG.) absetzen. Kosten bis maximal 20.000€ Euro sind ansetzbar. Die maximale Steuergutschrift beträgt aktuell 4.000€.
    Alternativ können Sie als Angehöriger nach §33 EStG. steuerlich gefördert werden. Je nach Familienstand sind die Kosten, welche 1% bis 7% des Einkommens übersteigen steuerlich förderbar. Dies kann in der Summe weniger, aber auch mehr sein als nach §35a siehe oben. Es lohnt sich also mit Ihrem Steuerberater über Ihre Möglichkeiten zu sprechen.
    AdresseRuf an
    Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Dies können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern.
    Akzeptieren